Skip to content
A girl shaving a guy’s head.

Style Story

Der Buzz Cut

RASPELKURZ. ULTRACOOL.

Der Buzz Cut ist ein klassischer Militärhaarschnitt, den College-Kids, die Hiphopper der 90er und Punkrocker der 80er bekannt gemacht haben. Für deinen ganz persönlichen Stil brauchst du nur zwei Dinge: einen elektrischen Haarschneider und etwas Stylingcreme. Bei Axe wirst du fündig.

Buzz Cuts stehen ziemlich jeder Gesichtsform, sehen aber bei ausgeprägtem Kiefer am besten aus. Auch ein ordentlicher Bart oder Bartstoppeln machen sich gut. Wie James in unserem Video brauchst du bei deinem ersten Maschinenschnitt ein Paar Hände zur Hilfe. Geh zu einem Friseur oder Freund, dem du den Umgang mit scharfen Dingen zutraust.

Seine Anfänge

Die Geschichte

Den Buzz Cut gibt's schon seit Ewigkeiten, doch er wurde als Militärstil am bekanntesten. Und heute? Ist er ideal für Männer, die sich um ihre Frisur keinen Kopf machen wollen und schnelles Styling wollen. Das macht den Buzz so attraktiv.

Kieron Webb - The London Barber

Beim Buzz Haircut kommt es auf die richtige Länge an: Halte ihn schön kurz und kantig oder etwas länger und entspannt.

Kieron Webb - The London Barber


quotetrans

SO GEHT'S

DIE GRUNDLAGEN

  • 01

    BÜRSTEN

    Bürste von vorne nach hinten, damit deine Haare glatt und ordentlich sind.

  • 02

    VERTEILEN

    Stylingcreme für natürlichen Look zwischen den Händen verteilen, damit durch die Haare gehen.

  • 03

    NACHSCHNEIDEN

    Mach's kurz, alle 2 bis 3 Wochen zum Frisör!