man-bun

In voller Länge

Haarcreme: Natürlicher Look für den Mann

Haarcreme war in den 20ern eine auf Öl basierende Schmiere, die Brillantine genannt wurde. Stilbewusste Männer nahmen sie, um ihr Haar zurückzukämmen und ihm Glanz zu verleihen. Das sah zwar gut aus, doch es gab ein Problem: Das Zeug war so fettig, dass es auf Kleidern und Möbeln Flecken machte, die sich kaum entfernen ließen. Moderne Haarcreme ist das Gegenteil: Sie gibt jetzt einen natürlichen Look. Schon wenig Haarcreme für Männer zeigt eine große Wirkung und lässt glanzloses Haar mühelos gut gestylt aussehen. Ohne dass jemand dein kleines Geheimnis kennt.

Was ist Haarcreme?

Haarcreme, auch Styling Creme genannt, verleiht dem Haar einen unauffälligen, natürlichen Glanz. Sie gibt mittelstarken Halt, der abstehende Haare glättet, aber das Haar nicht schwer macht. Kurz gesagt: kein störrisches Haar und keine Schmiere mehr.

Creme ist für lässige Looks, kommt also nicht für stylingintensive Frisuren wie Spikes, Irokesen oder Pompadours in Frage. Doch wenn dein Haar natürlich fallen und dabei toll aussehen soll, ist Haarcreme einfach ideal.

Besser gestylt

Styling Cremes eignen sich für die meisten Haarqualitäten und wirken bei Locken, Wellen oder krausem Haar Wunder. Sie machen es weich und verleihen leichten Glanz, lassen es dabei aber natürlich aussehen.

Hast du feines oder dünner werdendes Haar? Nimm etwas Creme, um ihm Struktur und Volumen zu geben, aber pass auf: zu viel beschwert das Haar zu sehr.

Creme ist toll für Kurzhaarschnitte wie Military Haircut oder einem Buzz Cut. Damit steht kein Haar mehr ab.

So wird sie verwendet

Styling Creme wirkt am besten auf trockenem Haar. Doch du kannst sie auch bei leicht feuchten oder handtuchtrockenen Haaren nehmen. Wie viel Haarcreme brauchst du? Das hängt von deinem Haartyp und der Länge ab. Trau dich und experimentiere etwas herum.

Nimm erst etwa eine Fingerspitze. Falls du mehr brauchst, ist das auch okay. Verreibe sie zwischen deinen Händen. Die Creme erwärmt sich darin und lässt sich so leichter verwenden.

Kämm als nächstes mit deinen Fingern durch dein Haar  ̶  vom Ansatz bis zu den Spitzen. Den Hinterkopf zu vergessen ist ein klassischer Anfängerfehler. Das passiert dir natürlich nicht. Verteile es gleichmäßig.

Hast du viel Zeit? Dann arbeite die Haarcreme ein paar Mal in dein Haar ein. Je gleichmäßiger du die Styling Creme verteilst, desto natürlicher wirkt der Look.

Wenn du mit feuchten Haaren angefangen hast, dann kannst du dein Haar danach föhnen, um es noch weicher werden zu lassen und ihm mehr Volumen zu geben.

Anschließend kannst du es wie du willst stylen. Nimm einen Kamm für einen stärker definierten Look, oder gestalte es einfach mit deinen Fingern. Das war's.

Jetzt kannst du losgehen und die Anerkennung für deinen Look bekommen, die er verdient.