Rockabilly Tutorial

Style Story

Rockabilly Frisur

Rock'n'Roll lebt!

Mit dem Rockabilly Style können auch langhaarige Männer einen Undercut haben. Warum sollen nur die mit kurzen und mittellangen Styles den ganzen Spaß haben? Und damit siehst du wie der große Bruder aus, mit dem man sich besser nicht anlegen sollte. Das wolltest du doch schon immer.

Eine andere Inspiration für diesen Vintage-Look aus den 50ern stammt vom klassischen Irokesen mit den kurzen Seitenpartien. Und der hohe Quiff vorne erinnert an den kultigen Pompadour.

Hier geht's um Extreme: oben lang, darunter und an den Seiten kurz. Damit wirst du allen die (langweiligeren) Köpfe verdrehen!

Die Anfänge

Die Geschichte

Ein Rockabilly Style ist ein klassischer Schnitt, der zuerst bei den Rock'n'Roll Stars der 50er zu sehen war. Rockabilly gehört zu den frühsten Formen des Rock. Stell dir Bluegrass mit Hüftschwung vor.

Ein Quiff im Rockabilly-Style.

Deckhaar: lang und zur Seite gekämmt - wie bei echten Rockern. Je höher die Vorderpartie, umso mehr gleicht es dem Vintage-Look.

Kieron Webb - the London Barber


quotetrans axe

SO GEHT'S

DIE GRUNDLAGEN

  • Dry axe
    01

    FÖHNEN

    Fang mit richtig trockenem Haar an. Wenn es noch etwas feucht ist, klappt es nicht.

  • Rub axe
    02

    VERREIBEN

    Verreibe eine kleine Menge CLASSIC LOOK: DEFINITION WAX zwischen deinen Handflächen

  • Rake axe
    03

    EINARBEITEN

    Mit den Fingern durchs Haar gehen – durch die deinem Scheitel gegenüberliegende Seite.

  • Smooth axe
    04

    GLÄTTEN

    Glätte die Hinterpartie und die Seiten. 

  • Comb axe
    05

    KÄMMEN

    Kämme das Haar am Oberkopf in Form. Die Seiten sind glatt, das Deckhaar glänzt.