Skip to content
Low Fade Tutorial

Style Story

Der Low Fade

Von Rap-Ikonen inspiriert.

Der Low Fade ist bei Rappern sehr beliebt (einige rocken ihn schon seit Jahren). Er ist ein Klassiker, bei dem es ganz auf das Können deines Friseurs beim Rasieren ankommt.

Er wird auch Low Taper Fade genannt, da das Haar an den unteren Seiten so kurz wie möglich geschnitten wird, und nach oben hin immer länger wird. Genau wie der Mohikaner ist der Low Top Fade ein Symbol für Stadtleben und urbane Rebellion. Ideal, wenn du einen unangepassten und doch klassischen Style haben willst.

WIE ES BEGANN

Die Geschichte

Der Low Fade ist seit Anfang 2000 angesagt und ist eine Variante des von den Hip-Hop-Stars der 90er getragenem High Top Fade. Wie sein großer Bruder ist auch der Low Fade zum Klassiker geworden.

A low fade haircut, seen from the back.

Für diesen Style müssen die Voraussetzungen stimmen. Dein Frisör muss ihn ordentlich schneiden und den Oberkopf betonen.

Kieron Webb - The London Barber


Axe quotetrans

SO GEHT'S

DIE GRUNDLAGEN

  • 01

    VERTEILEN

    Nimm eine Fingerspitze einer weichen Stylingcreme und verteil sie mit deinen Händen.

  • 02

    AUFTRAGEN

    Trage das Produkt in kreisenden Bewegungen mit einem Lockenschwamm auf, um für Definition zu sorgen.

  • 03

    SCHWAMM

    Fang für diesen Look mit dem Schwamm im Nacken an und beweg dich damit nach vorne.