Frisch gebügelte Anzughosen neben einem alten Bügeleisen.

Style Story

Anzughosen bügeln

Anzughosen bügeln

Jeder Mann braucht ein vernünftiges Bügelbrett und das passende Bügeleisen dazu. Ja, wirklich. 

Jeder hat das Talent zum Hosenbügeln. Du musst es nur rauslassen. Denn es ist ganz egal, wie toll der Anzug ist oder wie teuer deine Hosen waren. Wenn sie nicht ordentlich gebügelt oder gepresst sind, kannst du auch gleich in Shorts auflaufen.

Hosenbügeln will gelernt sein: Stell das Bügeleisen nicht zu heiß ein. Es dauert dann zwar etwas länger, die Falten rauszukriegen, doch dafür gibt's auch keine Brandflecken. Eleganz braucht eben Geduld.

  • Turn axe
    01

    WENDEN

    Drehe die Hose von innen nach außen. Fang mit den Taschen an, indem du sie flach auf das Bügelbrett legst.

  • Flat axe
    02

    GLÄTTEN

    In dieser Reihenfolge: Hosenschlitz, Nähte und Säume eines Beins. Genauso mit dem anderen.

  • Line axe
    03

    AUSRICHTEN

    Bund am Brett ausrichten, mit dem Reißverschluss nach unten. Bügele jetzt den Bund.

  • Lift axe
    04

    BEINE HOCH

    Richte die Beine gleich aus. Oberes Bein anheben, das Innere des unteren Beins bügeln. Umdrehen und wiederholen.

  • Crease axe
    05

    BÜGELFALTE

    Die Innensäume aufeinanderlegen, Hosenbeine auf das Brett legen, über die Kanten bügeln.